19.11.2012
Arbeitsschutz

Die Zahntechniker sind in der     gesetzlich unfallversichert.

 

Die BG ETEM * hat gut 200.000 Mitgliedsunternehmen mit rund 3,8 Millionen Versicherten.

Sie unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen in Fragen von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.  Sie kümmert sich um Verletzte und Erkrankte und sorgt für deren bestmögliche Wiedereingliederung.

Alle Arbeitsunfälle, Berufserkrankungen oder Unfälle auf dem Weg von oder zur Arbeitsstätte müssen vom Arbeitgeber der zuständigen Berufsgenossenschaft gemeldet werden.

Bei Arbeits- und Wegeunfällen sowie bei Berufskrankheiten sorgt die BG für eine optimale Heilbehandlung. Das Ziel ist die schnelle und vollständige Genesung der Verletzten oder Erkrankten.

Die BG löst die Haftung des Unternehmers für die gesundheitlichen Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gegenüber seinen Mitarbeitern ab und stellt auch die Mitarbeiter/innen untereinander von dieser Haftung frei.

Eine weitere, wesentliche Aufgabe der Berufsgenossenschaften ist der Arbeitsschutz.

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besichtigen, beraten und schulen Unternehmen. Sie erforschen Unfallursachen, messen (Lärm, Gefahrstoffe u. a.) am Arbeitsplatz und prüfen Geräte und Arbeitsmittel.

 

 

  
* BG ETEM

  Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse

  Gustav-Heinemann-Ufer 130

  D-50968 Köln

  Telefon: 0221 3778-0

  Telefax: 0221 3778-1199

  E-Mail:   info@bgetem.de

  Internet:  www.bgetem.de

 

 

 

 

zurück